Messe Info:

Bei Mordhorst in Hamburg erhalten Sie für jeden Einsatzfall der Wandheizung eine umfassende und kompetente Beratung. Gerne stellen wir Ihnen Trockenbau- und Systeme zum Verputzen vor und klären mit Ihnen, welches System sich für Ihr Bauvorhaben eignen könnte. Sprechen Sie uns an - wir erstellen Ihnen gerne ein kostenloses Angebot. Dazu benötigen wir von Ihnen Pläne Ihres Bauvorhabens sowie Angaben zu Ihrem Wandaufbau.

Rufen Sie einfach an: 040 / 57 00 70 - 71.

Wir beraten Sie gerne näher oder besuchen Sie direkt unsere Muster-Ausstellung in der Papenreye 8 in 22453 Hamburg.

 

 


Vorteile:

Wandheizungen geben die Wärme gleichmäßig als Strahlung ab. Diese Wärme wird wie die Sonnenstrahlung vom menschlichen Körper als besonders wohltuend und behaglich empfunden. Die Raumluft bleibt weitestgehend verwirbelungsfrei und behält ihren natürlichen Feuchtigkeitsgehalt.

Im Gegensatz dazu erwärmen herkömmliche Heizkörper die Luft. Die Luft zirkuliert, dabei werden Partikel wie z.B. Hausstaub und Milben verwirbelt. Die aufsteigende Wärme sorgt für einen warmen Kopf und kalte Füße.

Die Behaglichkeit hängt neben der Raum-(luft-)temperatur von der Temperatur der Wandflächen ab. Mit einer Wandheizung kann die Raum-(luft-)temperatur gesenkt werden, ohne die Behaglichkeit zu beeinflussen. 3°C weniger bei der Raum-(luft)-temperatur bedeuten rund 18% Heizkostenersparnis.

 


Die einzelnen Heizungskomponenten:

 

Das WEM-Klimaelement

...ein Wandheizungs-Fertigbauteil aus Lehm.

Die Montage läßt sich einfach und schnell bewerkstelligen. Nach der Montage der WEM-Klimaelemente ist nur noch ein Verspachteln der Plattenstöße sowie ein ca. 3 mm Feinputzauftrag notwendig. Es eignet sich ideal für die Renovierung, für Dachschrägen oder in Holzhäusern.

 

Das WEM-Klimaregister

...die Profi-Lösung für Neubau und Sanierung.

Die Montage erfolgt in einem Schritt mit dem Wandaufbau. Die WEM-Klimaregister werden auf der Rohbau- bzw. Altbauwand befestigt und anschließend verputzt.

 

Das WEM-Klimarohrsystem

...eine preisgünstige, aber aufwendige Systemlösung für den Selbstbauer.

Das WEM-Klimarohr wird in den für die Wandheizung
vorgesehenen Wandbereichen positioniert und befestigt.
Anschließend werden diese Wandflächen wie geplant verputzt.

 


WEM Fußbodenheizung im Trockenbau

Um die Vielfalt der Bauprojekte und Kundenwünsche abzudecken, bieten wir ein Fußbodenheizungssystem an, das perfekt mit unseren Wand- und Deckensystemen kombiniert werden kann.

Das WEM Trockenbausystem für den Fußboden besteht aus einer 40 mm starken Holzfaserdämmplatte, in die Wärmeleitbleche und das WEM 16 mm-Mehrschicht-Verbundrohr eingelegt werden. Das System ist besonders für die Verlegung von Holzdielen und zum Verlegen von Fliesen geeignet, wobei auch andere Beläge möglich sind.

Wie bei unseren Wand- und Deckenheiz- und -kühlsystemen übernehmen wir für alle Bauvorhaben die Kalkulation und Auslegung. Sprechen Sie uns an!

WEM Fußbodenheizung

Rohrverlegung in die Wärmeleitbleche

 

 

 


LITHOTHERM® - das System

Das Herzstück des LITHOTHERM-Systems besteht aus der LITHOTHERM-Formplatte. Sie ist in Ton bzw. Eifellava gefertigt und zeichnet sich durch gleichbleibende Qualität, hohe Festigkeit und Maßhaltigkeit aus.

Die geringe Bauhöhe von 45 mm und die solide Größe machen die Platte zum idealen Trockenestrich in Neubauten und bei Altbausanierungen. (Die Bauzeit kann um ca. 6 Wochen verkürzt werden). Als Schüttungen können CW 1000 und CW 2000 verwendet werden.

Die oben liegenden Heizrohre, in engem Kontakt mit der LITHOTHERM-Formplatte (gerundete Rillen), ermöglichen ein minutenschnelles Regeln. In Übergangsperioden ist das System besonders heizkostensparend.

 

Bodenaufbau Diele

Bodenaufbau Fliese

 

 

Haben Sie Interesse an Wandheizungssystemen / Fußbodenheizung? Kontaktieren Sie uns!